FOLLOW

2. Bundesliga Süd
Heidelberg, 12. Mai 2018, Bericht:
 

Heidelberger TV : München RFC
22 : 26

Es sah nach einen schlechten Tag für München aus. Die komplette Sperre der S-Bahn Stammstrecke hat sich beim Treffen schlecht ausgewirkt und die Münchner sind gute 40min zu spät los gefahren. Mit nur 30min Aufwärmzeit haben die Löwen versucht ihre Konzentration und ihr Mindset zu finden. Aber die Götter waren heute doch nicht auf der Seite der Münchener. Gleich am Anfang des Spiel mussten gleich zwei Spieler ausgewechselt werden. Eine Wadenverletzung und ein gebrochener Finger. HTV hat guten Druck gemacht und schnell die ersten drei Punkte erzielt. MRFC hat sich aber nicht ablenken lassen und nach einem Gedränge auf HTVs 5m hat der Gedrängehalb Schuster den Kick geblockt und einen Versuch gelegt. Erhöhung erfolgreich. Zwischenstand 03-07. München hat aber viele andere Gelegenheiten verpasset. Es scheiterte immer am letzten Pass. Heidelberg wollte aber sein Heimrecht nutzen und bauten weiter Druck auf. Zwei Versuche und zur Halbzeit stand das Spiel 15-07.
Das Ziel war klar. Nur mit Ballbesitz kann man Punkte machen! Ohne Ball kann man nur verteidigen, was Die Löwen vorbildlich das ganze Spiel gemacht haben. Großes Lob an den Schluss Konduktorow, der mehrere Last-Man-Tackles durchgeführt hat. Auch die dritte Reihe Brenner, Govule, Kuhl, Gilea sowie Gedrängehalb Schuster waren eine Mauer! Mit der starken Plattform von den Front-Five Buff, Graf, Gerhards, Francolino und Schenk hat München in dem ersten Drittel der zweiten Halbzeit zwei erhöhte Versuche (Govule und Schüppel) gelegt - das Handling von den Dreivierteln, geführt von Verbinder Aarkm, war traumhaft.
HTV wollte nicht aufgeben und griff entschlossen an. Sie hämmerten auf die Münchner Verteidigung. Aber die Löwen verteidigten mit Leib und Seele und ließen die Heidelberger nicht durch. Aber irgendwann in der 75. Minute brachen die Heidelberger durch die Bajuwaren und erzielten, was viele dachten wäre der letzte Versuch.
Die Bayern zogen sich zusammen und wollten das Spiel aber gewinnen. Und dann passierte das entscheidende!!! Kick-Off für München, Schuster kick hoch nähe von der 10m-Linie, Flügel Briggs (!!!!!😲) holte den Ball zurück, 17 starke Phasen, Ball behalten, Richtung Wechsel und man findet Govule mit Support von Buff und Govule legt den Siegesversuch im Eck. Was für ein Spiel! Am Ende braucht man keine Götter. Man braucht nur Konzentration, Zusammenspiel und Teamgeist !
Wir haben alles in uns!!
Nächste Herausforderung, Ligapokal gegen TSV Handschuhsheim!

Mannschaftsaufstellung MRFC:
1. Guilherme Buff
2. Niklas Graf (ab 65min Adrian Schiller)
3. Gerd Gerhards
4. Olivian Gilea
5. Karl Wolf (ab 3.min Ramathan Govule)
6. Constantin Kuhl (ab 43.min Patrick Schenk)
7. Alexander Loders (ab 10.min Mariano Francolino)
8. Sidney Brenner
9. Robert Schuster
10. Alexander Marka
11. Kevin Briggs
12. Maximilian Sonntag (ab 43.min David Clegg)
13. Sebastian Schüppel
14. Philip Mack
15. Kartsen Konduktorow

Versuche: Ramathan Govule 2x, Sebastian Schüppel, Robert Schuster
Erhöhungen: Ramathan Govule 3x