FOLLOW

Frauen Freundschaftsspiel
München, 1. April 2017, Bericht: Zoe Chioato

 

München Ladies : RC Winterthur
115 : 0

Letzten Sonntag bestritten die Munich 15s Ladies (München RFC Ladies und Studentenstadt Rugby Ladies) ihr erstes Freundschaftsspiel gegen den RC Winterthur (RC Winterthur und St. Gallen Rugby). Die Schweizerinnen kamen mit insgesamt 43 Spielerinnen und Fans nach München. Die Sonne schien, die Stimmung war gut und die Mädels konnten es kaum erwarten ihr erstes Spiel zusammen zu bestreiten. Es wurden 4x20min gespielt. In den ersten zwei Vierteln hat Winterthur den Mädels viele Bälle gestohlen, was die Münchnerinnen aber danach erfolgreich in den Griff bekommen konnten. Der Münchner Sturm war sehr stark und die Schweizerinnen hatte ein paar neue und unerfahrene Spielerinnen dabei, was dazu führte, dass ab dem dritten Viertel mit „uncontested“ Gedrängen gespielt wurde. Obwohl das Ergebnis eindeutig war, hatte das Spiel ansehnlichen Spielfluss. Die Munich 15s Ladies müssen noch an vielem arbeiten, können aber mit ihrer Generalprobe mehr als zufrieden sein. Lediglich das Verlieren des Boatrace schmerzt noch. Vielen Dank auch an die Nürnbergerinnen fürs aushelfen.

Mannschaftsaufstellung München Ladies:
1. Ana Masa [Stusta], 2. Céline Calvo [MRFC], 3. Lisa Goldmann [MRFC], 4. Carlotta Ludwig [MRFC], 5. Audrey Collin [MRFC], 6. Laura Scholz [Stusta], 7. Dorothée Mues [MRFC], 8. Ruth Haas [Stusta], 9. Denise Rottmann [Stusta], 10. Victoria Flint [MRFC], 11. Lisa Steyer [MRFC], 12. Katharina Boie [Stusta], 13. Patrizia Brucklachner [Stusta], 14. Zoë Vallinga [MRFC], 15. Elisa Semedo [MRFC], 16. Désirée Jaksch [MRFC], 17. Meike Lang [MRFC], 18. Veronika Horn [Nürnberg], 19. Erica Myers [Nürnberg], 20. Annika Altwein [Stusta]

Versuche: Katharina Boie 6x, Erica Myers 5x, Lisa Steyer 3x, Zoë Vallinga 3x, Ana Masa 2x, Denise Rottman, Lisa Goldmann
Erhöhung: Victoria Flint 6x
Penalty: Zoë Vallinga

Bayerische 7er Meisterschaften der Frauen
Ingolstadt, 02. Juli 2016, Bericht:
Jenifer Edholzer

Die MRFC-Damen reisten gut vorbereitet und hoch motiviert mit 13 Spielerinnen, Stephanie Mues als Coach und mehreren Leuten (und Kindern) als Unterstützung nach Ingolstadt. Auch freuten wir uns über ein Turnier, an dem wir gemeinsam mit den Männern teilnahmen. Vor dem Turnier wurde intensiv an der Fitness gearbeitet und an der Taktik gefeilt.

München RFC : TUS Fürstenfeldbruck
36:00

Im ersten Spiel konnten wir zeigen, wofür wir gearbeitet hatten. Die MRFC-Damen zeigten ein fantastisches Passspiel, das selbst Außenstehende überraschte. Wir übten viel Druck auf den Gegner aus und konnten dadurch viele Bälle behaupten. Wir zeigten ein sehr kontrolliertes Spiel, ohne Hektik und Aufregung, bei dem es Spaß machte zuzusehen.
Versuche: Victoria Flint, Laura Bubl, Line Al Fassih, Lisa Goldmann, Zoé Chioato (2x)
Erhöhungen: Victoria Flint, Zoé Chioato

München RFC : RC Stusta München
00:24

Wieder einmal wurde das Spiel gegen die Damen von Stusta zu einer großen Herausforderung. Leider hat auch das Wetter zum Spiel gepasst, es wurde sehr nass und der Ball wurde rutschig. Wie bereits bei mehreren Spielen gegen Stusta diese Saison war die Anspannung zu spüren, weil man unbedingt gewinnen wollte. Trotz der stärkeren Gedränge und des besseren Starts ins Spiel, haben wir viele leichtsinnige Fehler gemacht, die den Gegnerinnen zu Punkten verholfen haben.

München RFC : TSV 1846 Nürnberg
00:29

Leider haben wir in unserem Halbfinale gegen Nürnberg nicht richtig ins Spiel gefunden. Viele hektische Pässe wurden getätigt und der Ball wurde so mehrmals verloren. Durch die vielen Unterbrechungen haben wir keinen Rhythmus gefunden, obwohl wiedermal das Gedränge stärker war und wir Druck auf den Gegner ausüben konnten.

München RFC : RC Regensburg 2000
54:00

Beim Spiel um Platz drei hat es endlich aufgehört zu regnen und man hat gemerkt, dass wir in unserem letzten Saisonspiel alles geben wollten, um uns erhobenen Hauptes zu verabschieden. Der Druck der letzten Spiele, den wir uns selber auferlegt hatten, war weg und wir haben ruhig und strukturiert gespielt. Wir konnten im letzten Spiel wieder zeigen, woran wir in den letzten Wochen mit neuer Trainerin gearbeitet hatten. Wir dominierten das Spiel komplett und haben dadurch reichlich gepunktet. Zudem hat Zoé Chioato ihre „Kickingkünste“ unter Beweis stellen können und hat zu den guten Kicks im Spiel auch sieben von acht Erhöhungen gemacht. Außerdem durfte jede oder zumindest fast jede Spielerin mal einen Versuch legen.
Versuche: Zoé Chioato, Lisa Steyer (2x), Line Al Fassih, Victoria Flint, Céline Calvo, Audrey Collin, Heidy Pedraza
Erhöhungen: Zoé Chioato (7x)

Wir haben bei der Bayerischen Meisterschaft den 3. Platz erreicht und verabschieden uns in die Sommerpause!

Mannschaftsaufstellung MRFC:
Lisa Goldmann, Céline Calvo, Désirée Jaksch, Line Al Fassih (Capt.), Lisa Steyer, Zoé Chioato, Leonie Poelking, Roxane Degroote, Laura Bubl, Zuszanna Jakab, Heidy Pedraza, Audrey Collin, Victoria Flint.

Frauen Bundesliga
München, 07. Mai 2016, Bericht: Zoé Chioato

München RFC : SC Germania List
3 : 60

For the last XVs game of the season, or as the guests from Hannover called it a rather annoying „Pflichtprogramm“, the MRFC Ladies welcomed SC Germania List on a sunny saturday afternoon. The game started really well for the ladies. After receiving the obligatory kickoff-try, the girls woke up and got their head into the game. The scrum stood strong and the backs were able to put some good pressure on the oppositions’ defence by attacking the blind side. Also the forwards were able to make many meters with a nice offload game. The Munich ladies were dominating, but unfortunately the ball was lost a few times, because of lack of support. On two occasions the turnover resulted in tries for Hannover. Mistakes such as these happen in an inexperienced side, but instead of continuing the good offensive work, the ladies got intimidated and spent the rest of the first half defending and conceding silly penalties to Hannover. Amy Foster got sent off with a yellow card, for accidentally grabbing the long dangling ponytail of a Germania player while she was trying to get her by the jersey in a chase. This left a big gap in the backs defensive line, which Hannover was very intelligent to exploit. A bright spot came with the halftime whistle, as Zoé Chioato put the first points on the board for Munich with a penalty.
The second half turned out to be a big piece of ugly rugby. Hannover, although already leading by a large margin seemed so frustrated that they continued to resort to various low-blow-actions. Full descriptions don’t need to be elaborated further here. It’s clear though that these things have NO PLACE WHATSOEVER on a rugby pitch! The MRFC Ladies are still very astonished over the amount of creativity and effort they put into it. Munich only conceded three tries in the second half and they were able to have some good attacking moments near the end, but again failed to score a try. The game ended 3-60 (3-45). As the second XVs season goes to an end special mentions go out to:
- Carlotta “Kücken” Ludwig, debuting in the second row and as a jumper in the lineouts and doing a fantastic job.
- Heidy “Team Mexico” Pedraza showed great organisation skills with the forwards and keeping a cool head in heaty situations.
- Stefanie Müller, Lisa “#proplife” Goldmann, Roxane Degroote and Anne-Charlotte Mazet for their strong ball carrying.
- Amy “the Wall” Foster for tackling everything in her way, AGAIN! We’re happy to have you!
- Audrey “Ms. Offload” Collin, for – who would have thought – her intelligent offloads!

It has been a long season with a lot of blood, hard work, sweat and tears and the ladies have yet again learned a lot. The poor possibilities of training together, a not ideal coaching situation and being a mixed team does put a certain limit to this team, in terms of achievement, but it’s the love for this awesome game that keeps them fighting. The ladies want to thank the club for making XVs possible and the various people helping out with training sessions during the year.
Player of the day: Zoé Chioato
Hammer of the day: Amy Foster
Bitch[es] of the pitch: no comment, but it’s no one from MRFC

Mannschaftsaufstellung MRFC:
1.  Nathalie Treitlein
2.  Désirée Jacksch (ab 60.min Christina Ehinger)
3.  Lisa Goldmann
4.  Carlotta Ludwig
5.  Roxane Degroote
6.  Anne-Charlotte Mazet
7.  Stefanie Müller
8.
9.  Heidy Pedraza
10. Zoé Chioato
11. Karen Schmidt
12. Veronika Horn
13. Amy Foster
14. Lisa Steyer
15. Audrey Collin

Penalty: Zoé Chioato

Frauen Bundesliga
Neuenheim, 30. April 2016, Bericht: Anne Bierwisch

SC Neuenheim : München RFC
68 : 0

Zum vorletzten Spiel der Saison reiste der München Rugby Football Club zum Sport Club Neuenheim. Die Aufstellung der Münchner war vielversprechend. Am Anfang der ersten Halbzeit nutzten die Gastgeber aber leider die auftretenden Lücken in der Abwehrlinie des MRFCs gnadenlos aus und gingen schnell mit zwei Versuchen in Führung. Danach hielten die Münchnerinnen ihre Linie deutlich besser – auf einmal wirkte die Konzentration wie ausgewechselt - und konnten für 25 Minuten verhindern, dass Neuenheim punktete. Bei Ballbesitz konnten einige Durchbrüche von Fly-Half Zoé Chioato und Amy Foster erzielt werden. Leider fehlte der nötige Support, sodass diese guten Chancen nicht zu Versuchen führten. Die Spielerinnen von Neuenheim änderten ihre Taktik und versuchten direkt anzugreifen, was leider zweimal vor der Halbzeitpause zu Erfolg führte. Der Halbzeitstand betrug 22:0. Zu Beginn der zweiten Halbzeit führte der MRFC einige taktische Wechsel der Positionen durch, weswegen Audrey Collin als Scrum-Half und Elvira Beringer als Fullback agierte. Beide Mannschaften kämpften verstärkt um die Rucks, was häufig in Penalties resultierte. Der Raumgewinn durch die guten Kicks von Chioato konnten jedoch durch die schwachen Line-Outs nicht verteidigt werden.  Allgemien konnte München nicht an die starken Leistungen in den Standardsituationen der vergangenen Spiele anknüpfen. Neuenheim brachte neue Spielerinnen, welche der Münchener Abwehr schwer zusetzten. Bei Ballgewinn konnte MRFC den Ball kaum in den Rucks verteidigen, so dass ein Einbringen der guten Hintermannschaft nicht möglich war. Die konditionelle und spielerische Überlegenheit nutze SCN effektiv aus und erzielte weitere Versuche. Der Endstand betrug 68:0. Man kann deutlich sehen, dass sich was im Süden der Republik tut, jedoch fehlte es München auf den entscheidenden Positionen an routinierten Stammspielern. Wie gewohnt ist noch viel Ausbaubedarf, aber das Ergebnis spiegelt definitiv die Entwicklung der Mannschaft wieder.
Player oft he Day: Zoé Chioato
Hammer of the Day: Amy Foster

Mannschaftsaufstellung MRFC:
1. Natalie Treitlein
2. Désirée Jaksch
3. Lisa Goldmann
4. Christina Ehinger
5. Hannah Roeloffs
6. Anne Bierwisch
7. Spielerin von SC Neuenheim
8. Stephanie Müller
9. Elvira Beringer
10. Zoé Chioato
11. Carlotta Ludwig
12. Spielerin von SC Neuenheim
13. Amy Foster
14. Jenifer Edholzer
15. Audrey Collin